YouTube Werbung schalten

YouTube Werbung AgenturYouTube hat eine große Fangemeinde. Tatsächlich nutzen 77% der deutschen Internetnutzer monatlich die beliebte Videoplattform. Ein so großer Kanal ist schwer zu ignorieren. Angesichts der Leistungsfähigkeit von Google Ads sollte es keine Überraschung sein, dass YouTube heute ein beliebtes Medium für Werbetreibende in Deutschland ist.Trotz diesen verheißungsvollen Zahlen, schrecken dennoch Unternehmen nach unserer Erfahrung vor der Werbung im Videoformat zurück. Doch das muss nicht sein! Denn Mix-Werbung.de setzt deine Kampagne professionell auf. Die einzige Schwierigkeit aus Sicht der Budgetierung besteht darin, dass es keinen expliziten Preis für die Kosten von YouTube-Anzeigen gibt. Dies unterscheidet sich jedoch nicht von vielen anderen Arten der online Werbung. Das Team von Mix-Werbung.de erzielt die von Dir benötigten Profite pro ausgegebenen Euro (ROAS). Die Reichweite der YouTube Werbung wird dementsprechend optimiert.

YouTube Werbung schalten – Vergleich

Mit einem Google Ads Account auf YouTube Werbung schalten

  • Die Werbung bei YouTube wird von Google Ads aus gesteuert.
  • Die anfallenden Kosten sind von der Anzahl der Nutzer abhängig, die deine Werbung sehen.
  • YouTube-Anzeigen haben einen durchschnittlichen Preis pro Impression von zwei Cent.
  • Die durchschnittlichen Kosten für das Erreichen von 100.000 Nutzern liegt demnach bei ca. 2000€.

Mit einem YouTube Kanal Werbung schalten lassen

  • YouTube Kanäle können ab 10.000 Views dessen Videos für Werbung freischalten.
  • Öffne dazu den Bereich „Kanaleinstellungen“, gehe zu „Funktionen“ und dann klicke im Bereich „Monetarisierung“ auf den Knopf „aktivieren“.
  • Jetzt kannst du pro Video erlauben, dass Google Ads Nutzer Werbung schalten.

YouTube’s sechs Werbeformate:

  • Display Werbeanzeige – Rechts neben dem Feature-Video über der Liste der Videovorschläge wird ein von dir ausgewähltes Bild angezeigt. Diese Werbeanzeige ist nur bei Desktop-Geräten zu schalten. Die Größe des Bildes kann 300×250 oder 300×60 Pixel groß sein.
    Display-Anzeigen können bei Werbetreibenden weniger beliebt sein, da sie nicht in die von Menschen angesehenen Videos eingreifen. Dennoch beobachtet Mix-Werbung.de positive Ergebnisse für diese Werbekampagnen, vergleichbar mit Bannerwerbung auf Partnerwebseiten. Zwar klicken weniger Nutzer auf die Anzeige, aber die Klickpreise sind geringer und die, die klicken, sind zumeist eher an der YouTube Werbung interessiert.Display Werbeanzeige
  • Overlay Werbeanzeige – Halbtransparente Textanzeigen oder Bannerwerbung, die den unteren Bereich des Videos bedecken. Dein Text bzw. Bild wird während des YouTube Videos so lange gezeigt, bis der Nutzer die Anzeige durch einen Klick nutzt oder wegklickt. Diese Werbeanzeige ist nur bei Desktop-Geräten zulässig.
    Obwohl sie einfach und statisch sind, erwecken Overlay-Anzeigen die Aufmerksamkeit der Nutzer, ohne zu fordernd zu sein. Durch subtile Bilder und Texte erreichst du für wenig Geld viele Nutzer während der Wiedergabe des Videos. Selbst wenn ein Betrachter die Anzeige schließt, hat er sie dennoch gesehen – und wird so auf deine Marke aufmerksam.Overlay Werbeanzeige
  • Überspringbare Videoanzeigen – Das häufigste Ads Format bei YouTube sind Werbeanzeigen, die vor, während, oder nach dem Video abgespielt werden. Nutzer können die Werbung bestehend aus einem Video nach 5 Sekunden überspringen. Die Werbeanzeige ist Mobil, auf Desktops und Smart-TVs zu schalten.
    Diese Form der YouTube Werbung ist ausschließlich kostenpflichtig bei Zuschauern, die deine Werbevideo 30 Sekunden oder länger ansehen (es sei denn, deine Anzeige ist kürzer). Wird deine überspringbare Videoanzeige nach fünf Sekunden abgebrochen, fallen also keine Kosten an.Überspringbare Videoanzeige
  • Nicht überspringbare Videoanzeigen – Werbevideos, die die Zuschauer sehen müssen, bevor sie das Hauptvideo anschauen können. Nicht überspringbare Videoanzeigen sind in der Regel 15 bis 20 Sekunden lang und können auf allen Geräten abzüglich Smart TVs geschaltet werden.
    Das Beste an einer nicht überspringbaren Anzeige ist, dass dir die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers garantiert wird. Mit den beeindruckenden Targeting-Funktionen von YouTube garantiert Mix-Werbung.de, dass der Betrachter dem Profil deiner Zielgruppe entspricht.Nicht überspringbare Videoanzeige
  • Bumper Werbeanzeige – Nicht überspringbare Kurzvideos, die ein Zuschauer sehen muss, bevor er das Hauptvideo sieht. Die Länge der Kurzvideos beträgt bis zu sechs Sekunden. Die Werbeanzeige ist abgesehen von Smart TVs auf allen Geräten zu schalten.
    Unternehmen verwenden Bumper Werbeanzeigen, um eine kurze, einprägsame Nachricht zu übermitteln. Die Abrechnung erfolgt ausschließlich pro Tausend Impressionen.Bumper Werbeanzeige
  • Gesponserter Banner – Videos mit relevanten Inhalten. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Dienstleistungen, die von dem Kanal selbst vorgestellt werden. Diese Form der YouTube Werbung kann bis auf Smart TVs auf allen Geräten geschaltet werden.
    Sie beginnen als kleines Symbol und werden beim Klicken erweitert. Das Werbeformat ist für den Benutzer nicht sehr aufdringlich, da das Video nicht beeinträchtigt wird.Gesponsorter Banner

YouTube Werbung optimieren

Letztendlich sollte es nicht so sehr darum gehen, wie viel deine YouTube-Anzeigen kosten, sondern wie viele Einnahmen sie in Relation zu den Kosten erbringen. Mix-Werbung.de arbeitet stets basierend auf einem mit dem Kunden zusammen vereinbarten gesunden ROAS. Das heißt, du vereinbarst mit uns gemeinsam wie hoch die Werbeeinnahmen pro ausgegebenen Euro sein müssen. Wie viele Einnahmen, Abonnenten und vergleichbares benötigst du pro ausgegebenen Euro? Darauf basierend targeten wir so viele Zuschauer wie möglich.

Dabei liegt der Schlüssel zur Optimierung deiner YouTube-Kampagne darin, Kampagnenstatistiken zu überprüfen und zu verstehen. Deine Kampagne muss stetig im Auge behalten und in regelmäßigen Abständen angepasst werden, um ihre Leistung zu optimieren. Die wichtigsten Statistiken sind die Anzeigerate Ihrer Anzeigen und die Klickrate. Diese Statistiken zeigen dir, ob die Nutzer deine Anzeigen für ansprechend bewerten.

Das häufigste Problem ist, dass Ihre Videos nicht überzeugend genug sind. Obwohl einige Firmen an dieser Stelle aufgeben und YouTube als Marketingoption abschreiben, ist es besser, Ihre Videos zu überarbeiten, um überzeugendere Inhalte zu erstellen.

  1. Definiere deine Ziele.
  2. Filtere Werbeanzeigen mit geringer Leistung.
  3. Verwende ein Bild mit eigenem Branding.
  4. Verwende Handlungsaufforderungen.
  5. Erstelle YouTube-Kundenlisten.
  6. Verwende ein negatives Remarketing.
  7. Verwende responsive Untertitel in YouTube Werbeanzeigen.
  8. Erwäge, deine Videoanzeige länger zu machen.




    Datenschutz *

    Nach oben scrollen