Auch wenn heute durch mehr Geräte und Kontaktpunkte die Abfolge des Kaufprozesses flexibler ist, findet das AIDA-Modell weiterhin noch häufig Anwendung, um die Kundenreise bzw. „customer journey“ zu analysieren.

AIDA Modell

Vier einzelne Stufen werden durchlaufen, bis sich ein Interessent oder Kunde für ein Produkt oder eine Dienstleistung entscheidet. Das Modell prägt seit über 100 Jahren Marketing- und Verkaufsstrategien.

AIDA-Modell Definition

AIDA ist dabei ein Akronym aus dem Englischen: Attention, Interest, Desire and Action.
Die vier Stufen des AIDA-Modells sind also Aufmerksamkeit, Interesse, Verlangen und Handeln.

  1. Aufmerksamkeit: Hier befinden sich die meisten Menschen. Sie kennen deine Marke, den Service oder die Produkte, aber es besteht (noch) kein Interesse.
  2. Interesse: Ein Teil der ersten Stufe geht in Stufe zwei über. Es ist Aufgabe des Marketings und der Werbung einen Nutzen zu kommunizieren, der für Menschen aus Stufe 1 interessant ist.
  3. Verlangen: Bevor Menschen von Stufe zwei zu Stufe drei übergehen, lassen sie sich den beworbenen Nutzen durch den Kopf gehen, vergleichen Alternativen und lassen ganz einfach etwas Zeit vergehen. Mix-Werbung hilft mit psychologischem Verständnis den Nutzen klar zu kommunizieren, um die, die deinen Service wirklich wollen, schnell durch das AIDA-Modell zu leiten.
  4. Handlung: Ob Kauf oder Kontaktanfrage… Damit Menschen in Aktion treten, braucht es einen Call-To-Action – einen Aufruf zum Handeln! Herzlichen Glückwunsch, wenn Menschen diese Stufe erreicht haben, sind sie vom Interessenten zum Kunden geworden.

AIDA Modell im Marketing und der Werbung

Wenn du jemals aufgrund einer Werbung motiviert wurdest, eine Handlung oder einen Kauf zu vollziehen, war wahrscheinlich die Wirkung des „AIDA Modells“ am Werk. AIDA steht für „Attention, Interest, Desire, Action“ und ist ein bewährter Prozess, mit dem Marketer potenzielle Kunden zum Kauf oder zur Ergreifung einer gewünschten Aktion verleiten. Die Technik wird üblicherweise im Social Media Marketing, in Webseiten Texten und der online Werbung verwendet.

Online Marketingwissen zusammengefasst:
AIDA steht für „Attention, Interest, Desire, Action“ und ist eine Abkürzung für die Schritte, die Werbetreibende unternehmen, um Aufmerksamkeit zu erregen und diese Aufmerksamkeit zu nutzen, um wiederum Verkäufe zu erzielen.